start

Landschaft

Werke

Depositum

Haus für die Kunst

Förderverein

jour fixe

Ausstellungen

allgemein
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001



> Programm & Info als PDF

jourfixe

ausstellungRémy Markowitsch, BonsaiPotato, 2001, Courtesy Galerie Eigen & Art, Leipzig & Stiftung Federkiel München
Christoph Schäfer, Die postfordistischen Kühe, 2002 (Detail), Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

jour fixe 2014
Samstag, den 21. Juni 2014

›Land(wirt)schaft‹
Welche Landschaft wollen wir?

Die ›im Tal – Stiftung Wortelkamp‹ wird in diesem Jahr ihre Veranstaltungen auf das Jahresthema ›Land(wirt)schaft‹ ausrichten. Sie knüpft damit an die Themen der jour fixe zu Beginn des Jahrtausends an, die unter der leitenden Fragestellung ›Welche Landschaft wollen wir?‹ u.a. zu den Themen ›Die Kulturlandschaft als Gesellschaftsaufgabe‹ und ›Gärten‹ veranstaltet wurden. 2014 geht es um das offene Wechselverhältnis zwischen Landschaft und Landwirtschaft, also um eine zukunftsorientierte Hinterfragung des Verhältnisses zwischen einer ästhetischen und einer ökonomischen Gestaltung bzw. Nutzung des Naturraumes.

Die Anlage ›im Tal‹ zeigt 50 Werke zeitgenössischer Kunst. Diese sind vor Ort und für den Ort entwickelt, eingebettet und bezogen auf eine naturnahe Kulturlandschaft mit extensiver landwirtschaftlicher Nutzung. Auch im Œuvre von Erwin Wortelkamp finden sich seit den frühen 1970er Jahren immer wieder Werkkomplexe, die sich mit Fragen des öffentlichen (ländlichen) Raumes und mit Strukturen von Landschaft befassen. Mit dem Thema der ›Land(wirt)schaft‹ befragt die Stiftung also Grundlagen ihrer beiden zentralen Arbeitsfelder.

Bauerwartungsland, WortelkampErwin Wortelkamp, Bauerwartungsland oder transportable Landschaft, 1974, Eisen, 35 x 360 x 150 cm


Die ›im Tal – Stiftung Wortelkamp‹ und der Kunstverein Hasselbach e.V. bedanken sich für die Leihgaben bei der Stiftung Federkiel, München und der Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, für die Unterstützung bei der Verbandsgemeinde und dem Kreis Altenkirchen, bei der Kreissparkasse Altenkirchen, der Westerwald Bank e.G. und dem Förderverein ›im Tal‹ sowie besonders beim Land Rheinland-Pfalz.

Dank der genannten Förderer können wir Ihnen das nachstehend aufgelistete Programm für einen Kostenbeitrag von 15 Euro inkl. Kaffee und Kuchen anbieten. Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 12. Juni 2014 per Tel +49 2686.604, Fax +49 2686.8139 oder E-Mail: post@im-tal.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Das Programm am Samstag, 21. Juni 2014

 

Ausstellungen

1
›BonsaiPotato und die postfordistischen Kühe‹
mit Werken von Rémy Markowitsch & Christoph Schäfer
Haus für die Kunst, Hasselbach

2
›Lina, de Sander kütt on nömmt os ab.‹
(zum 50. Todestag von August Sander)
Kleines Haus, Hasselbach

3
›Figur, Form, Landschaft‹
Wechselverhältnisse zwischen der Anlage ›im Tal‹
und dem Œuvre von Erwin Wortelkamp
Depositum, Weyerbusch

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

13.00 Uhr | im Tal (Start: Vorplatz Haus für die Kunst, Hasselbach)

Talgang: Kunst, Pflanzen & Räume
mit Kim Wortelkamp und Jörg van den Berg

 

15.00 Uhr | Depositum, Weyerbusch

Begrüßung | Landrat Michael Lieber

Künstlergespräch zur Ausstellung ›Figur, Form, Landschaft‹
Erwin Wortelkamp & Jörg van den Berg

15.30 Uhr | Kaffee & Kuchen

16.00 Uhr
Zukunft Land(wirt)schaft
Kurzstatements & Podium mit

Ministerialrat Martin Orth
(Leiter Landesplanung im Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung des Landes Rheinland-Pfalz)
Dr. Anita Idel
(Mediatorin, Tierärztin und Leadautorin des Weltagrarberichts; Feldatal)
Mathias von Mirbach
(Landwirt Kattendorfer Hof bei Hamburg und Vorstand im Trägerverein von Solidarische Landwirtschaft e.V.)


18.00 Uhr | Haus für die Kunst & Garten, Hasselbach

Ausstellung ›BonsaiPotato und die postfordistischen Kühe‹

Rottenkinckschow ›Landwirtschaft‹
Lesung, Konzert- und Theaterperformance mit den Lyrikerinnen
Ann Cotten, Monika Rinck und Sabine Scho

19.30 Uhr | im Garten

Essen und Trinken in gewohnter Umgebung

21.00 Uhr | ›im Tal‹

Michael Deiml: Sonne – Licht – Mensch | 1984/89

(optional: Fifa-WM 2014 Gruppenphase | Deutschland vs. Ghana)

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Nähen/Distanzen.
Kunstmuseum Bonn 44 km. Arp Museum – Bahnhof Rolandseck 54 km.
Museum Ludwig, Köln 60 km. Kunstmuseum Siegen 64 km.
Kunsthalle Mainz 132 km. Städel Museum, Frankfurt 144 km.

Übernachtungsmöglichkeiten.
Hotel Sonnenhof in Weyerbusch (Entfernung 1,5 km) · Tel +49 2686.98800
Romantik-Hotel Alte Vogtei in Hamm (Entfernung 20 km) · Tel +49 2682.259
Landhaus Stähler in Hemmelzen (Entfernung 6 km) · Tel +49 2681/2505
Hotel „Im Heister­holz“ in Hemmelzen (Entfernung 7 km) · Tel +49 2681/3797

Wegbeschreibung (aus Richtung Köln/Bonn).
A3 bis Autobahnkreuz Bonn/Siegburg · A560, Richtung Hennef · Autobahnende,
B8, Richtung Altenkirchen nach 20 km: Hasselbach · in der Talsenke links,
Richtung Werkhausen · nach 150 m ›im Tal‹/Haus für die Kunst

Wegbeschreibung (aus Richtung Frankfurt).
A3 bis Ausfahrt Neuwied · Richtung Flammersfeld · dann Richtung Weyerbusch
in Weyerbusch auf die B8, Richtung Köln · nach 2,5 km: Hasselbach in der Talsenke rechts, Richtung Werkhausen · nach 150 m ›im Tal‹/Haus für die Kunst

Impressum